Besuch beim Biber in der Abenddämmerung

Besuch beim Biber in der Abenddämmerung

Es gibt ein paar neue Impressionen von den jeweils dienstags und freitags stattfindenden Touren „Auf den Spuren des Bibers – Abendstimmung auf der Recknitz„. Die Flusslandschaft hat sich innerhalb eines Monats ziemlich verwandelt. Die Ufer sind zu- bzw. das Schilf hochgewachsen. Neue Vogelstimmen ertönen, der Pirol flötet z.B. jetzt sehr schön. Der Kleinspecht hat seine Jungen schon aufgezogen, die nun nicht mehr in der Höhle des Totholzbaumes am Ufer von innen trommeln. Die farbenprächtigen Libellen sind zu Tausenden geschlüpft. Die Sumpfschwertlilie und Kuckucks-Lichtnelke ist nun schon fast verblüht, dafür kommt das Pfeilkraut und der Bittersüße Nachtschatten blüht noch sehr schön. Und im Biberrevier begegnen wir regelmäßig einem ziemlich entspannten Nagetier, das sich sogar beim Fressen beobachten lässt: