Bibertour im Morgengrauen

Bibertour im Morgengrauen

Für besondere Gäste steht man auch mal besonders früh auf. Mit der Jungs-Gruppe der Reitferien auf dem Gestüt Nordvorpommern bin ich morgens um 5 Uhr am Wasserwanderrastplatz verabredet. Noch ist die Sonne nicht aufgegangen und wir paddeln so geräuschlos wie möglich durch den Nebel. Und wir bekommen ihn zu sehen, den Biber! Wie so oft ist gerade in dem Moment die Kamera nicht dabei. Aber die morgendliche Nebelstimmung auf dem Fluss ist auch so voller Zauber. Und den Kindern erkläre ich, als wir wieder an Land sind, anhand des Biber-Balgs und -Schädels Interessantes zur Lebensweise des größten europäischen Nagetiers. [Fotos: Ansgar Kurp]