Fischadler an der Recknitz

Fischadler an der Recknitz

Die abendlichen geführten Kanutouren heißen zwar „Auf den Spuren des Bibers„, aber wir bekommen auch viele andere Tiere zu sehen und manchmal auch aus ganz spektakulärer Nähe: Da bricht ein Rothirsch plötzlich direkt am Ufer durchs Gehölz, ein Mink spielt im Schilf und lässt sich gar nicht stören, ein Graureiher fliegt direkt vor uns auf, wenn wir um die Biegung kommen. Im September hatten wir das große Glück, uns einem Fischadler immer wieder bis auf ca. 50 m nähern zu können. Er flog dann ein paar Bäume weiter uns voraus, bis wir wieder auf seine ungewöhnlich niedrige Fluchtdistanz heran waren. Einer meiner Gäste hatte die richtige Kamera dabei und hat mir dankenswerterweise ein paar Fotos zur Verfügung gestellt. Es handelte sich bei dem Vogel übrigens um einen Durchzieher, der von Skandinavien kommend (wo sie gebrütet haben), auf dem Weg in den Süden bei uns noch mal kurz Station machen. [Fotos: René Küsel]